Planlos

patd7135-3-e1511439583520.jpg

Jetzt mal ehrlich, jeder von uns hat Phasen in seinem Leben, in denen man nicht weiß wo geht es und vor allem wo möchte man hin. Planlosigkeit ist ein Zustand der persönlichen (Weiter-)Entwicklung, der uns veranlasst sich viele Fragen zu stellen und ausführlich mit diesen Fragen auseinander zu setzen.

Ich persönlich ziehe mich in dieser Phase erst einmal zurück und möchte für mich alleine sein und mir ein Bild von der Situation machen, bevor ich mich öffne und mit meiner Familie und meinen Freunden über meine Gedanken/Gefühle spreche.

Ich reflektiere sehr gerne.

Meine längste Phase der Planlosigkeit liegt genau 2 Jahre zurück und hängt mit der Trennung meiner letzten Beziehung zusammen. Wir lebten gemeinsam in Baden bei Wien und das Ende hat mich sehr mitgenommen und ich wusste nicht was ich tun sollte. Das klingt jetzt vielleicht übertrieben, aber so war es. Ich hatte hunderte Gedanken in meinem Kopf und musste sie erst einmal sortieren. „Bleibe ich in Baden?“ „Ziehe ich wieder nach Wien?“ „Ist jetzt der richtige Zeitpunkt zurück zu meiner Familie nach Deutschland zu ziehen?“ „Was möchte ich beruflich in den nächsten Jahren machen?“

Das waren nur einige der wichtigsten Fragen, die mir damals durch den Kopf gingen und über die ich mir den Kopf zerbrach. Zuerst habe ich eine Liste erstellt mit Dingen, die für mich in naher Zukunft relevant und wichtig sind und bin jeden einzelnen Punkt durchgegangen. Wie ihr wisst habe ich mich aus beruflichen Gründen für Wien und gegen Deutschland (meine Familie) entschieden. Natürlich vermisse ich sie und würde sie gerne öfters sehen und vor allem die besonderen Augenblicke (meiner Nichten, meines Neffen), Geburtstage, Feiertage mit ihnen gemeinsam erleben, aber zum Glück gibt es in der heutigen Zeit WhatsApp/Skype und bei großem Fernweh liegt Deutschland ja zum Glück nicht auf der anderen Seite der Erdkugel.

Es gibt aber noch eine andere Form von Planlosigkeit, eine harmlosere. Wie fast jedes Jahr um diese Jahreszeit beginne ich mir den Kopf zu zerbrechen über Weihnachtsgeschenke. „Wem schenke ich was?“ Das ist hier die Frage. Es soll nicht zu teuer sein, am liebsten etwas persönliches, jedoch muss es besonders sein und vor allem möchte man seinem Gegenüber damit eine Freude bereiten.

Weihnachten steht vor der Tür und ich bin wieder einmal planlos…

Ich habe noch genau einen Monat Zeit darüber nachzudenken und nutze hierfür wie viele andere das Internet um sich inspirieren zu lassen. Bei der Reizüberflutung in der heutigen Zeit ist es gar nicht so einfach sich einen Überblick zu verschaffen. Falls meine Familie das jetzt gerade liest und/oder jemand von meinen Freunden auf die Idee kommt mir etwas zu schenken habe ich für diejenigen hier ein paar Geschenktipps von Christ. Am Black Friday (24.11.2017) gibt es natürlich viele gute Angebote und ich werde einen Teil meiner Geschenke dann besorgen.

Falls ihr mir eure Geschenkideen/-tipps mitteilen möchtet könnt ihr dies gerne bei Facebook und Instagram tun. Natürlich freue ich mich auf eure persönlichen Erfahrungen mit dem Thema Planlosigkeit und wie ihr damit umgeht. Wünsche euch einen guten Start in die Vorweihnachtszeit… ich gehe jetzt erst einmal einen Punsch trinken. 😉

Great, Greater – No! The Greatest Gatsby Party

Vanessa von www.vrbandiaries.com und Ben

In einer Woche ist es endlich soweit:

The Greatest Gatsby Party in Wien –

Hotel Hilton Vienna Plaza

Am Freitag, dem 14.07.2017 findet im Hotel Hilton Vienna Plaza die Party des Jahres statt. Eine Party, die ganz im Stil der 20er Jahre gehalten ist: The Greatest Gatsby Party.

Die coolsten Outfits, die einzigartigste Location, die kühlsten Drinks, die sensationellsten Live Acts, die interessantesten Menschen und vieles vieles mehr könnt ihr ab 18 Uhr im Hilton Vienna Plaza, Schottenring 11 in 1010 Wien erleben.

Natürlich haben die Veranstalter, die Mädels von Comepass und das Maxima Magazin, auch einige Überraschungen für euch auf Lager. Zum einen werden sie die letzten Monate Revue passieren lassen und werden verdeutlichen, dass mit guten Ideen, einer Portion Mut, viel Leidenschaft und den richtigen Menschen um sich herum sehr viel möglich ist. Ich möchte noch nicht zu viel verraten, aber es wird eines der Highlights, wenn nicht sogar das Highlight der #THEBIGFIVEBLOGGERS Kampagne werden.

Zusätzlich habe ich in den letzten Monaten „heimlich“ Tanztraining genommen. Ja ihr habt richtig gehört: Tanztraining.

Zum ersten Mal in meinem Leben habe ich Tanzstunden genommen, allerdings nicht alleine, sondern mit der bezaubernden Eva von Placeaventura. Gemeinsam haben wir uns dem Abenteuer Charleston Tanz gestellt und hatten dabei die beste Unterstüzung, die wir uns vorstellen konnten. Die liebe Sandra von Some like it hot bewies sehr viel Geduld und Fingerspitzengefühl mit uns beiden und das Endergebnis kann sich sehen lassen. In welcher Form werdet ihr ebenfalls erst bei The Greatest Gatsby Party erfahren. Vor kurzem besuchte uns Vanessa von Vrban Diaries beim Training und lernte mit uns die Grundschritte dieses sehr temporeichen Tanzes, um ebenfalls auf dem Parkett bei der Party glänzen zu können. Was sie mit der Party zu tun hat könnt ihr übrigens auf ihrem Blog nachlesen.

Ich freue mich auf jeden, den ich bei der Party nächsten Freitag sehen werde und mit dem ich das Tanzbein schwingen kann. Alle Infos rund um das Event gibt`s übrigens auch auf Facebook. hier

Sucht euch schon mal euer schönstes, ausgefallenstes Outfit aus und da bleibt mir nur noch eins zu sagen: Bis Freitag 🙂

Swing it like it`s 1920

Nicht jeder hat meinen Stil. Gut so.

Finde deinen Weg.

In den vergangenen Jahren habe ich mich immer wieder neuen Aufgaben gestellt und mich diesen zu 100 Prozent hingegeben. Ich habe eine kaufmännische Ausbildung abgeschlossen und bin danach nach Wien gezogen um hier Sport zu studieren. Während des Studiums habe ich begonnen im Einzelhandel zu arbeiten (Diesel, Nike, Scotch&Soda und Strellson). Nach fünf Jahren war dann Schluß und ich entschied mich für einen schwierigeren Weg. Mein Ziel war es, meinen Kindheitstraum (Fußballprofi) mit 30 Jahren doch noch zu realisieren und so kündigte ich meinen sicheren Job, den ich gerne ausübte, um mich ein Jahr voll und ganz diesem Projekt widmen zu können. So kam ich übrigens auch zum Bloggen. Ich wollte Menschen an meinem Vorhaben teilhaben lassen, sie inspirieren und ihnen die Botschaft mit auf den Weg geben, dass es nie zu spät ist seine Träume zu verwirklichen.

Auch wenn ich das Ziel Profifußball nicht erreicht habe, so habe ich in diesem Jahr sehr viel über mich gelernt und tolle Menschen mit großer Persönlichkeit kennengelernt, die mich auf meinem Weg begleitet haben. Dadurch haben sich weitere Türen für mich geöffnet, die ich sonst niemals hätte betreten können.

Auf was kommt es im Leben an?

Für mich war es immer enorm wichtig bzw. ist es natürlich immer noch bei allem was ich tue meine Werte nicht aus den Augen zu verlieren und mir dabei selber treu zu bleiben. Ehrlichkeit, Fleiß und Leidenschaft sind einige Eigenschaften, die mir auf Anhieb dazu einfallen.

  • Ehrlichkeit: Es ist nicht wichtig, was andere über dich denken. Sei immer ehrlich zu dir selbst und auch zu anderen Menschen, denn das erwartest du dir auch von anderen Personen. Es hat auch sehr viel mit gegenseitigem Respekt zu tun.
  • Fleiß: Gib immer 100 Prozent. Wenn du alles gibst was dein Körper und Geist hergibt, dann kannst du abends in den Spiegel schauen und mit dir zufrieden sein, denn du hast dein bestmöglichstes getan.
  • Leidenschaft: Wenn du das liebst was du tust, dann wirst du damit erfolgreich und glücklich sein, denn du machst es mit Leidenschaft. Das Leben ist viel zu kurz und kostbar um Dinge zu tun, die du nicht liebst.

TrueYou x Toyota C-HR

Diese Punkte zeichnen auch TrueYou aus. Ein noch immer junges Designer Label aus Wien bestehend aus vier außergewöhnlichen Charakteren, die einen gemeinsamen Traum hatten und diesen leben. Vor kurzem eröffneten die Jungs ihren ersten eigenen TrueYou Store im Herzen von Wien und verkaufen dort neben ihren stylischen Klamotten auch ihr selbst entworfenes Interior. Der Store spricht für sich und spiegelt die Philosophie der Marke perfekt wider:

A Label | A Lifestyle | A Journey.

Die gemeinsame Kampagne mit Toyota Österreich ist ein weiterer Meilenstein auf ihrem Weg in den Fashion Olymp und ich bin stolz ein Teil dieser Geschichte zu sein. Der neue Toyota C-HR ist sportlich, ergonomisch und sieht einfach super aus. Es wurde auch ein Video zu dieser Kampagne gedreht, welches am Montag bei einem Premiere Event in ihrem Store vorgestellt wurde. Dieses möchte ich euch natürlich nicht vorenthalten:

#CHRTY #ToyotaCHR #suvcrossover #CHR #TrueYouCHR

Mehr Infos darüber findest du hier: http://www.chrty.at

Pictures by (c) Samir Novotny

Dieser Beitrag entstand in Kooperation mit TrueYou und Toyota

 

 

Mit Weitblick zum Erfolg

 

Wie die wenigsten von euch wissen bin ich seit knapp 2 Jahren Brillenträger. Meist benutze ich sie jedoch nur zum autofahren oder fernschauen. Ich habe mich mit Sicherheit 10 Jahre lang vor einer Brille gedrückt, im nachhinein betrachtet völlig sinnlos und dumm, und es immer wieder aufgeschoben. Mein Schlüsselmoment war dann eine Nacht-Autofahrt zu meiner Familie nach Deutschland, bei der ich – durch Regen und Nebel verschuldet – mehr auf das Navigationssystem geblickt habe als auf die Straßen. Es war definitv eine sehr riskante Fahrt, die mir zum Glück die Augen geöffnet hat.

Ich musste mir eingestehen, dass ich blind bin.

Ich bin kurzsichtig (R -1.75 und L -1.50) und in den letzten Jahren wirklich blind durch die Welt gelaufen. So habe ich zum Beispiel viele Dinge um mich herum wie Menschen, Schilder, Bäume, etc. gar nicht wirklich wahrgenommen. Ich kann mich noch genau an den Moment erinnern als ich aus dem Brillengeschäft herausging und zum ersten Mal meine Brille aufetzte. Plötzlich erkannte ich Gesichter der an mir vorbeigehenden Menschen, konnte einzelne Blätter an weit entfernten Bäumen sehen, Schilder lesen und vieles mehr. Ich war natürlich happy und gleichzeitig überfordert mit so vielen Informationen, die ich aufnehmen musste.

profilfoto
Benjamin Angel, Foto by (c) Stefan Joham

 

Ihr fragt euch jetzt sicher wie ich ohne Brille oder Kontaktlinsen Fußball spielen konnte. Hier die Antwort:

Ich habe mich über Jahre hinweg daran gewöhnt blind zu spielen, so habe ich beispielsweise meine Mitspieler aus der Distanz nur am Körperbau, Laufstil und an der Farbe der Schuhe erkannt. Gesichter oder Mimik konnte ich gar nicht erkennen. Größere Probleme hatte ich besonders an nebligen, verregneten Tagen. Wenn es dann zusätzlich noch ein Abendspiel mit Flutlicht war musste ich mich umso mehr auf die Details konzentrieren. Durch meinen Vereinswechsel im Sommer zum SC Columbia Floridsdorf lernte ich einige neue Teamkollegen kennen, die mit Kontaktlinsen spielen und diese berichteten mir von ihren positiven Erfahrungen. Durch ihre Überzeugungskraft habe ich mich dazu entschieden ebenfalls Kontaktlinsen zu testen, um mein Spiel dadurch noch zu verbessern.

Natürlich stellte auch ich mir folgende Fragen:

  • Werden sie mich beim spielen stören?
  • Wird sich meine Leistung durch die verbesserte Sehkraft steigern?
  • Wie werde ich sie in meine Augen bekommen?
  • Werde ich mich schnell daran gewöhnen?

Nach langer Überlegung und Beratung entschied ich mich für folgende 2 Produkte:

  1. Augentropfen Kontaktlinsen
  2. Air Optix Aqua Monatslinsen

Meine ersten Versuche waren ziemlich mühsam, weil meine Augen immer wieder reflexartig zuschnallten, aber das ist denke ich normal. Mit ein bisschen Übung und Zeit bekommt man hier sehr schnell Routine rein und die Abläufe werden automatisiert. Beim Fußballspielen habe ich zu Beginn auch ein paar Minuten Anpassungsschwierigkeiten gehabt, mich an meine neue (Seh-)Stärke zu gewöhnen.

Die letzten beiden Wochen habe ich bereits mit Kontaktlinsen trainiert und auch schon zwei Spiele absolviert. Die ersten Eindrücke sind erstaunlich gut und ich verstehe nicht wie ich es so lange geschafft habe ohne Kontaktlinsen auf diesem Niveau zu spielen. Jedem Brillenträger würde ich daher empfehlen sich so schnell wie möglich Kontaktlinsen zu besorgen, damit ihr in allen Lebenslagen (auch im Sport) einen klaren Durchblick habt.

Ich persönlich bereue es, dass ich erst spät in meinem Leben auf den Geschmack gekommen bin und genieße es dafür jetzt umso mehr.

 

Mit 30 Profi?!

Ob es mit meinem Vorhaben mit 30 Jahren Profi Fußballer zu werden geklappt hat erfahrt ihr exklusiv im Platzverweis.at Interview.

Ich verrate euch auch warum es in letzter Zeit etwas ruhiger um mich geworden ist und welche Pläne ich für das Jahr 2017 habe. In den nächsten Tagen werde ich auch noch einen ausführlichen Blogpost über die genauen Gründe schreiben warum es letztendlich nicht gereicht hat, damit ihr mich besser verstehen werdet. Wichtigste Botschaft dabei ist aber, dass ihr nicht vergessen sollt euch Ziele zu setzen, diese dann mit allem was ihr habt zu verfolgen. Wenn ihr diese Ziele nicht erreichen solltet ist dies kein Weltuntergang, sondern der Beginn von etwas Neuem.

Schaut positiv in die Zukunft und macht das bestmöglichste aus jeder Situation… das Leben ist viel zu kurz, um vergebenen Chancen lange nachtzutrauern.

 

In ein paar Tagen gibt es mehr zu dem Thema… Versprochen!

Boss Vienna – Speed Of Light Tournament

Boss Vienna hat gemeinsam mit adidas football in den vergangenen Wochen ein Turnier für Straßenfußaller in Wien auf die Beine gestellt.

SPEED OF LIGHT TOURNAMENT

Gespielt wurde auf dem weltweit einzigartigen Cage – über einem Swimming Pool, auf dem Badeschiff Wien.

Das Spielfeld ist eng. Was heißt das? Die Kicker müssen technisch so einiges drauf haben, um sich auf dem kleinen Feld durchzusetzen. Gespielt wird ein 3 gegen 3, bei dem nicht nur ein Tor als eben solches gewertet wird, sondern auch ein Beinschuss (in Österreich: Wurze) als Tor gezählt wird. Sie müssen also ihre Skills zeigen und zusätzlich das Sieger-Gen in sich tragen, denn nur der Gewinner erhält tolle Preise. #FirstNeverFollows

An vier Vorrunden Tagen mit jeweils 8 Teams qualifizierten sich die 2 besten Mannschaften für das große Wien Finale am 16.09.2016. Beide Teams werden an diesem Tag komplett von adidas von Kopf bis Fuß ausgestattet, inklusive der aktuellen Fußballschuhe ACE und X aus dem Speed of Light Pack.

Neben der coolen Location am Danube Donaukanal in Wien sorgten DJ Trashtray mit feinstem Old School Hip Hop und MC Samir für ein rundum gelungenes Event.

Beim großen Finale in Wien geht es für die Teams um zwei sensationelle Preise, denn die Gewinner erhalten:

  1. Ein Champions-League Erlebnis der besonderen Art und werden
  2. Österreich eine Woche später beim internationalen Finale in Köln vertreten.

An alle Wiener und Wienerinnen: das dürft ihr nicht verpassen! Es erwartet uns ein spannendes Finale einer in Wien noch nie dagewesenen Turnierserie im definitiv coolsten Käfig der ganzen Stadt.

Be There Or Be Square

Wann? Freitag, den 16.09.2016

Wo? Badeschiff Wien am Danube Donaukanal, Nähe Schwedenplatz

#BossVienna #ViennaNeverFollows

(c) FotosByHofer

 

For every Victory | H&M

Die olympischen Sommerspiele 2016 in Rio werden am 05.08.2016 offiziell eröffnet.

Bereits heute hat H&M ihre eigens für die olympischen Spiele designte High Fashion-Sportkollektion For Every Victory gelauncht. Gemeinsam mit dem schwedischen Olympiateam wurde am Design und an der Funktionalität dieser Kollektion gefeilt. Genau dieses Know-How der Spitzensportler macht diese Serie so einzigartig, denn sie besticht nicht nur durch ihr Aussehen mit zahlreichen kleinen Details, sondern eben auch durch ihren Tragekomfort.

Für diese Kampagne hat sich H&M gezielt Sportler als Testimonials ausgesucht, die ihre Größe auch außerhalb des Sports unter Beweis gestellt haben und sich durch nichts von ihrem Weg haben abbringen lassen, unter anderem Caitlyn Jenner (Mut zur wahren Idendität), Chelsea Werner (Down-Syndrom), Mike Coots (Bein verloren bei einem Haiangriff) und Namibia Flores (setzte sich gegen Vorurteile durch). Diese starken Persönlichkeiten sind für viele Millionen Menschen Vorbilder und zeigen auf, dass man mit Wille, Disziplin und dem Glauben an sich und seine Stärken alles im Leben erreichen kann.

Ich verstehe diese Botschaft sehr gut, denn wie ihr alle wisst, startete ich meinen Blog vor einem Jahr mit dem Ziel meinen Traum vom Fußballprofi mit 30 Jahren zu realisieren und wollte Menschen damit inspirieren und ihnen Mut machen, ihre Träume zu leben. Unabhängig vom Ausgang meines Vorhabens blieb mir ein Satz meines Personaltrainers Chris bis heute im Gedächtnis, der mir an unserem ersten Training sagte: „Du hast bereits jetzt gewonnen, denn du hattest den Mut, alles aufzugeben, um deinen Traum zu leben.“ Und er hatte Recht. Oftmals trauen sich Menschen nicht einen Schnitt in ihrem Leben zu machen, um etwas zu (ver)ändern, dabei ist der erste Schritt häufig der schwierigste!

Erfolge werden nicht immer am Erfolg gemessen, sondern auf dem Weg dorthin. Wenn man im Leben oder im Sport 100% Herz und Leidenschaft für seine Ziel gibt, wird man immer als Sieger hervorgehen.

So ist auch der Gedanke bei den olympischen Spielen „Dabei sein ist alles“ zu deuten, denn jeder Sportler, der sich für dieses einzigartige Sportereignis qualifiziert hat, ist bereits ein Gewinner, egal ob er gewinnt oder verliert.

Gemeinsam mit Ilja Jay durfte ich Teil dieser H&M Kampagne sein und hatten mit unserer Produktionsfirma Constant Evolution einen mega lustigen Shooting Tag am Wiener Leichtathletik Zentrum des WLV.

 

Outfit Details

H&M For Every Victory | adidas Ultra Boost Uncaged

#ForEveryVictory #HMShowroomVienna #HMAustria #HMSport #adidas #UltraBoost

adidas Cage Opening – Badeschiff Wien

adidas boss vienna
Alle Fotos von © ADIDAS/FOTObyHOFER/

Gestern wurde der adidas Cage von Boss Vienna auf dem Badeschiff in Wien direkt am Donaukanal am Schwedenplatz offziell mit einem Soft Opening eröffnet.

Es wurde zu einem Turnier eingeladen, bei dem die ersten beiden Teams ein komplettes Outfit mit den passenden Fußballschuhen von adidas bekamen, denn #FirstNeverFollows

Gespielt wurde im „Gewinner bleibt“ Turniermodus, 6 Minuten Spielzeit und einem Sieg bei 3 Toren, wobei auch ein Beinschuss (österreichisch „Gurkerl“) als Tor zählte. Ja, so spielt man heutzutage auf der Straße Fußball. Es geht viel um Tricks, eins-gegen-eins, Skills, Beinschüsse und einfach jede Menge Spaß, und genau dieser stand gestern ganz im Vordergrund. Das besondere Ambiente am Donaukanal, direkt auf dem Badeschiff in Wien, mit guten Sounds und perfektem Wetter rundeten dieses Event ab. Es war ein voller Erfolg!

Weltweit einzigartiger Fußballkäfig in Wien eröffnet

Mich hat es gestern auch gereizt auf diesem weltweit einzigartigen Käfig zu spielen und schnürte meine Fußballschuhe. Mein Team (Stefan, Dennis und Julian) wusste durchaus zu überzeugen und wir konnten 8 von 9 Spiele für uns entscheiden.

Ich habe hier noch ein paar weitere Fotos für euch. Meine Jungs von Constant Evoltion und einige Bloggerfreunde und Influencer von adidas waren auch vor Ort und haben gemeinsam ein cooles Video produziert. Dieses werde ich euch morgen zeigen. Stay tuned.

Fotos (c) adidas/FotobyHofer

 

FRACAS – Rooftop Party in Paris

Der neue Spielball für die Finalspiele (ab Achtelfinale) der UEFA Europameisterschaft 2016 in Frankreich wurde gestern Abend in Paris bei einer kleinen Rooftop Party präsentiert.

20160620_205030

Die Location war sehr cool… der Ausblick über Paris war sicher eines der Highlights. Es wurden natürlich auch die Spiele des gestrigen Abends auf einer Leindwand übertragen bei ausreichend und guter Verpflegung, für die Damen gab es Champagner und für die Herren Heineken.

Der Abend stand ganz im Zeichen des extra für die Finalspiele der UEFA EURO entworfenen Spielballs. Wo man auch hinschaute, überall sah man das neue Rund.

Die DJ`s sorgten mit gutem Sound für eine ausgelassene Stimmung, die sich bis weit in die frühen Morgenstunden durchzog. Ich wurde gemeinsam mit Tanju und Mergim von Boss Vienna von adidas eingeladen. Vielen Dank nochmal Stefan 🙂

20160620_213754

Ach ja, es ging ja eigentlich um FRACAS bei dem Post heute.. Also ich finde das neue Design sehr gelungen, denn es symbolisiert für mich Stärke und Zielstrebigkeit, also genau das, auf was es in den Finalspielen bei einem so großen Turnier wie der Europameisterschaft ankommmt. Er ist natürlich wie sein „Vorgänger“ BEAU JEU in den Nationalfarben des Gastgeberlandes Frankreich gehalten (rot/weiß/blau), was mir persönlich sehr gut gefällt, weil diese drei Farben zu meinen Lieblingsfarben gehören. Ich hoffe natürlich auch, dass die deutsche und auch die österreichische Nationalmannschaft noch ein paar Mal mit dem neuen Ball spielen werden.

So, ich muss leider los zum letzten Gruppenspiel der Deutschen gegen Nordirland 🙂

Ihr könnt euch natürlich den gestrigen Abend ausführlich auf Snapchat anschauen (benjaminangel4 und bossvienna) und wir werden auch später beim Spiel so einiges für euch festhalten.

PS. Mein persönliches Highlight gestern Abend war aber nicht der Ball, sondern eine Frau: Tina Tunakey. Ich folge ihr schon sehr lange auf Instagram und sie ist eine Traumfrau und ich habe sie gestern das erste Mal persönlich getroffen und mit ihr gemeinsam gefeiert. Ein gemeinsames Foto könnt ihr übrigens auf meinem Instagram Account sehen (benjaminangel) 🙂

So, jetzt bin ich aber wirklich weg!! Auf geht`s Deutschland kämpfen und siegen! #NIRGER

 

Bayern München – Trikotpräsentation 2016/17

Fotos | Marco Michalzik | Bootsblog

Gemeinsam mit deutschen Bloggern, YouTubern und Influencern hatte ich am vergangenen Samstag die Möglichkeit beim letzten Saisonspiel des FC Bayern München in der Allianz Arena dabei zu sein. Gemeinsam mit Faruk von Boss Vienna und Nik, unserem Kameramann, machten wir uns bereits am Freitag Abend auf den Weg in die bayrische Landeshauptstadt.

Der Samstag stand dann voll im Zeichen des letzten Bundesligaspiels gegen Hannover 96 und die anschließende Übergabe der 26. Meisterschale für den Rekordmeister. Vor dem Spiel bekamen wir von Rosi eine exklusive Führung durch die Allianz Arena mit Blick hinter die Kulissen und in die Katakomben. Highlight der Führung war sicherlich das Einlaufen in die Arena, begleitet von der Champions League Hymne. Im Innenraum des Stadions wartete dann die erste Überraschung auf uns: Die neuen Heimtrikots der Bayern mit unseren Namen und Wunschnummern beflockt lagen für uns auf der Ersatzbank vorbereitet.

Danach ging es für uns weiter in die Bayern München Erlebniswelt. Wer bisher noch nicht viel übrig hatte für den Rekordmeister änderte nach dem Besuch im Museum seine Meinung. Vollgepackt mit Pokalen, Trikots, Geschichten, Legenden, usw. man muss einfach den Hut ziehen vor den bisherigen sportlichen und wirtschaftlichen Erfolgen des Vereins über die letzten Jahrzente hinweg… sehr beeindruckend.

Im Anschluss daran wurden wir in der Adidas Lounge herzlichst empfangen, wo wir mit gutem Essen, netten Gesprächen und kühlen Drinks auf den Anpfiff des Spiels gegen Hannover 96 warteten. Kurz vor Spielbeginn dann eine weitere Überraschung: One Republic besuchte uns kurz in der Lounge für ein Meet&Greet, sehr coole Jungs und geniale Musiker, was sie in der Halbzeitpause unter Beweis stellen konnten.

20160514_152226

Das Spiel war dann semi-spannend, da vor dem Spiel bereits klar war, dass Hannover absteigen wird und die Bayern standen bereits als Deutscher Meister fest. Aber es war eine gute Stimmung auf den Rängen, die Bayern Fans genossen die Kür ihrer Mannschaft und umjubelten am Ende ein souveränes 3:1. Die Fans waren dann auch der Grund, warum die gut choreographierte Meisterfeier frühzeitig abgebrochen werden musste, denn einige Tausende „Idioten“ stürmten nach wenigen Minuten das Spielfeld. Die Bayern Spieler flohen mit ihren Kindern auf den Armen schnellstmöglich in Richtung Kabine. Die Fans ließen sich dadurch aber nicht unterkriegen und feierten die Meisterschaft 1 1/2 Stunden alleine auf dem Rasen der Allianz Arena.

Zusammengefasst war es ein sehr ereignisreicher Tag mit vielen Highlights und coolen Leuten um mich herum, mit denen ich in Zukunft sicher einige Projekte starten werde.
DANKE FC Bayern München und adidas for having us 🙂