Der Start in den Tag

Ich war noch nie der große Frühstücker. In meiner Vergangenheit habe sehr häufig das Frühstück ausfallen lassen, oftmals aus einem ganz einfachen Grund, weil ich nicht aus den Federn gekommen bin und mich dadurch beeilen musste, um pünktlich zur Schule bzw. zur Arbeit zu kommen.

Seit letztem Sommer möchte ich mich und meinen Körper in Bestform bringen und ihm dazu alle notwendigen Bausteine zur Verfügung stellen. Es ist ja schon lange bekannt, dass das Frühstück die wichtigste Mahlzeit des Tages ist und einem gleich zu Beginn eines langen Tages den Körper mit ausreichend Energie versorgt.

Ich fühle mich seither viel frischer, lebendiger und dynamischer. Es gab vereinzelte Tage, an denen ich in der Früh nichts gegessen habe und spürte dies umgehend in meiner Vormittagstrainingseinheit. Meine Kraftreserven waren sehr schnell aufgebraucht und ich konnte die Übungen zum Ende des Workouts nicht mehr ordentlich ausführen oder die Anzahl der Wiederholungen nicht mehr durchführen.

Am liebsten esse ich am morgen Haferbrei und habe hierzu schon vor einigen Wochen einen Blogpost geschrieben: Das Oatmeal. In diesem Artikel habe ich euch die Vorteile aufgelistet und euch ein paar Rezeptideen gezeigt. Es gibt 100.000 verschiedene Rezepte wie ihr eure Haferflocken zubereiten könnt, lasst eurer Fantasie einfach freien Lauf.

Nehmt euch morgens 20 Minuten Zeit, um euer Frühstück zuzubereiten und es ohne Hektik zu essen.

Der Start in den Tag ist für jeden wichtig! Probiert es aus…

 

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s