Homemade Sushi – Avocado Mango Maki

Gestern haben Miriam und ich zum dritten Mal Sushi bzw. Maki selber gemacht. Dieses Mal allerdings das erste Mal ohne Lachs. Wir haben uns für Avocado-Mango-Makis entschieden. Es ist nicht so einfach wie man es sich vorstellt, aber es wird von Mal zu Mal besser, und das Ergebnis kann sich auch sehen lassen.

IMG_20150810_142646Was braucht man alles dafür?

Zutaten:

  • Nori-Blätter
  • Sushi Reis
  • Wasabi
  • Avocado
  • Mango
  • Sojasoße
  • Zitrone

Man verteilt den Sushi-Reis gleichmäßig auf dem Nori-Blatt. Um dem Sushi später einen besseren Geschmack zu verleihen, wird der Reis mit einem dezenten Wasabistreifen in der Mitte bestrichen. Vorsicht, Wasabi ist sehr scharf, je nachdem wie viel ihr vertragt, mehr oder weniger viel auftragen. Nun kommt die Füllung dazu, in unserem Fall Avocado- und Mangosteifen. Man legt diese in einer Reihe mittig des Nori-Blattes auf dem Reis . Jetzt das Schwierigste: das Rollen. Es erfordert etwas Übung und Geschick die Bambusrolle zu rollen. Danach schneidet man die Rolle mit einem scharfen Messer in gleichgroße Stücke. That`s it.

Probiert es einfach mal selbst aus. Es macht Spaß und man ist danach stolz auf sich und schmecken tut es auch noch. VIEL SPAß !

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s