Aus im Halbfinale gegen Karabakh

Aus der Traum vom Finale im Ernst-Happel-Stadion im Toto-Cup.
Gestern war das Spiel bereits nach 12 Minuten entschieden, denn zu diesem Zeitpunkt stand es bereits 3:0 für die Gastgeber. Wir wurden komplett auf dem falschen Fuß erwischt und sind nach dem Katastrophenstart nie ins Spiel zurückgekommen. Karabakh war uns an diesem Tag ganz einfach in allen Belangen überlegen und durfte sich am Ende über einen 5:2 Erfolg freuen und natürlich über den Einzug ins Finale.

Ich habe gestern leider aus taktischen Grünen nicht gespielt und konnte somit nur von der Bank aus die Daumen drücken… ohne Erfog wie ihr oben erfahren habt.

Jetzt gilt es das Spiel schnellstmöglich abzuhaken und nach vorne blicken und die restlichen Spiele der Saison erfolgreich zu gestalten.
Ein riesen Kompliment an Karabakh für die gezeigte Leistung gestern Abend.. Gratulation und viel Erfolg im Finale. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s