19. Spieltag – SC Fach Donaufeld

lidow_2016323114417496

 

Im Heimspiel am vergangenen Samstag trafen wir auf den SC Fach Donaufeld, ein Team, das um den Titel mitspielen möchte. Jedoch erwischten sie keinen optimalen Start in die Rückrunde mit drei aufeinanderfolgenden Unentschieden. Wir hingegen starteten mit 7 Punkten deutlich besser als im Sommer, als wir zu diesem Zeitpunkt mit drei Niederlagen 0 Punkte auf dem Konto hatten.

Dementsprechend selbstbewusst gingen wir in diese Partie. Ich wurde nach meiner Verletzung (Muskelfaserriss) schneller als erwartet wieder fit und stand bereits nach 2 1/2 Wochen Pause wieder im Kader gegen meinen ehemaligen Klub aus Floridsdorf.

Aus unserer Sicht verlief das Spiel sehr glücklich, denn Donaufeld war über weite Strecken des Spiels die spielbestimmende Mannschaft. Wir kamen in Hälfte eins nur zu zwei Torchancen: ein Kopfball von André Sliskovic landete nach einem Eckball nur knapp neben dem Tor und einen Fernschuß von Alexander Pipal wehrte der Gäste-Keeper gerade noch so neben das Tor ab.

Donaufeld steigerte sich von Minute zu Minute und erhöhte den Druck. Sie wurden gleich nach Wiederbeginn belohnt mit dem Führungstreffer durch Sinan Apaydin und hatten gleich danach mehrere Möglichkeiten auf 2:0 zu erhöhen, scheiterten jedoch am wieder einmal gut aufgelegten Mannswörth Goalie Meixner. Im Gegenzug gelang uns ein Bilderbuchkonter: nach dem Ballgewinn durch Sandro Hefert landete der Ball bei Amadeus Tumik, der gekonnt Alexander Pipal steil schickte. Dieser nutzte seine Schnelligkeit aus und zog Richtung gegnerisches Tor, dort behielt er einen kühlen Kopf und traf mit einem satten Schuss durch die Beine des Keepers zum 1:1 Ausgleich. Es war sein erstes Tor in der Wiener Stadtliga und feierte dieses dementsprechend euphorisch! 🙂

In den letzten 25 Minuten des Spiels waren wir tief in die eigene  Hälfte gedrängt. Ich durfte die letzten Minuten mithelfen beim Verwalten des Ergebnisses und feierte mein Comeback. Wir überstanden die Angriffe schadlos und so endete die Partie mit einem aus unserer Sicht glücklichen 1:1 und sind weiterhin ungeschlagen in der Rückrunde.

Ich bin froh wieder auf dem Platz zu stehen und werde weiterhin hart an mir arbeiten, um schnellstmöglich bei 100 Prozent zu sein, damit ich der Mannschaft wieder von Beginn an weiterhelfen kann.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s