Testspiel gegen SC Neusiedl

image

Gestern spielten wir das 2. Vorbereitungsmatch in dieser Woche gegen den Regionalligisten SC Neusiedl. Alle Spieler, die am Dienstag durchgespielt haben, wurden erst in Hälfte zwei des Spiels eingesetzt, so auch ich. Die erste Halbzeit war sehr ausgeglichen, da wir tief standen und die Räume sehr eng machten und so spielte sich das Geschehen meist zwischen den beiden Strafräumen statt.
In der zweiten Halbzeit spielten wir unser Pressing über das gesamte Spielfeld. Da unsere Beine durch das harte Training vom Vortag von Minute zu Minute schwerer wurden sind wir nicht mehr richtig in die Zweikämpfe gekommen und durch das hohe Attackieren entstanden sehr viele Räume für den Gegner. Durch zwei Unachtsamkeiten in unserer Defensive gerieten wir in Rückstand. Unser Keeper Alex rettete uns zudem des öfteren vor einem höheren Rückstand, so dass wir mit dem 0:2 sehr gut leben konnten.
Wir gaben uns aber zu keinem Zeitpunkt des Spiels auf und spielten weiter nach vorne um zumindest den Anschlusstreffer zu erzielen. Unsere größte Möglichkeit hatten wir mit einem Elfmeter, den unsere Nummer 12, Christian „Eule“ Hautzinger, gegen seinen Ex-Verein an die Latte hämmerte. Hoch motiviert gegen seinen ehemaligen Club und mit etwas Wut im Bauch, durch den verschossenen Elfer und da er nicht von Beginn an ran durfte, hielt er wenige Minuten später aus 25 Metern einfach mal drauf und der Ball landete im Kreuzeck. Traumtor.
Es blieben noch ein paar Minuten Zeit und wir schmissen nochmal alles nach vorne und drängten auf den Ausgleich, der mit etwas Glück sogar gelang. Eine missglückte Flanke von Hautzi landete gefährlich nah vor dem Tor und Zemre sprang ins Getümmel vor dem Torwart und plötzlich war der Ball im Tor und es zählte. Wenige Minuten später war das Match zu Ende und wir haben eine tolle Moral bewiesen und konnten gegen einen starken Gegner ein Unentschieden retten. Wir sind damit noch immer ungeschlagen in unseren bisherigen Testspielen, auch wenn gestern nicht alles rund lief wie wir uns das vorgestellt haben. Es lag ganz sicher an der insgesamt doch sehr harten und anstrengenden Trainingswoche.
Jetzt heißt es Kräfte tanken übers Wochenende. Nächste Woche geht’s schließlich mit Vollgas weiter.
Euer Ben

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s