Der 4. Spieltag

1. Siegerselfie, Kabinenparty
1. Siegerselfie, Kabinenparty nach dem ersten Saisonsieg

Der erste Sieg ist endlich unter Dach und Fach. Es war alles andere als eine leichte Aufgabe gegen den Absteiger aus der Regionalliga Ost SC Fach Donaufeld.

Nach einem schlechten Saisonstart mit 3 Niederlagen in Serie und daraus resultierenden 0 Punkten und dem letzten Tabellenplatz lag der Fokus in der Trainingswoche auf gruppendynamischen Spielen (Teambuilding), denn uns war klar, dass wir dort unten nur gemeinsam herauskommen würden. Unser Selbstvertrauen war ebenfalls angeknackst, so dass wir auch da an uns arbeiten mussten, und jede gelungene Aktion im Training brachte uns ein Stückchen mehr zurück zur alten Stärke.

Im Spiel gestern Morgen um 10:15 Uhr agierten wir von Anfang an sehr konzentriert und standen kompakt in der Defensive und warteten geduldig auf unsere Chancen im Spiel nach vorne. Die größte Chance auf die Führung vergaben wir kurz vor der Pause, als ein zu kurzer Rückpass von Donaufeld in den Füßen von Dejan landete und er im 1 gegen 1 am Torhüter der Gastgeber scheiterte. So ging es mit einem gerechten 0:0 in die Kabinen.

Nach dem Seitenwechsel gelang uns dann ein frühes Tor. Nach gutem Ballgewinn und schnellem Umschaltspiel lief Dejan erneut alleine auf das Tor und behielt dieses Mal einen kühlen Kopf und legte quer zum mitgelaufenden Kubin, der den Ball nur noch über die Linie drücken musste. Endlich das lang ersehnte Tor, das uns Sicherheit im Spiel geben sollte. Aber es kam mal wieder anders als erwartet. In Minute 60 verschätzte sich unser Verteidiger „Vogi“ nach einer Flanke und ihm blieb keine Alternative außer einer Notbremse. Folge Elfmeter und ein berechtigter Platzverweis und der 1:1 Ausgleich.

Wir gaben uns aber nicht auf, sondern rückten als Team noch näher zusammen und beschlossen bis zum Umfallen zu kämpfen. Donaufeld drückte uns immer weiter in die eigene Hälfte und drängte auf den Führungstreffer. Wir lauerten auf gelegentliche Kontermöglichkeiten und hatten so auch 2 gute Torchancen. Donaufeld hatte ebenso ein paar gute Möglichkeiten, meist nach Flanken oder Standartsituationen, scheiterten aber entweder an unserem Abwehrriegel oder an unserem Torhüter.

Der Schlußpunkt einige Minuten vor dem Spielende. 4 Minuten vor Ende des Spiels gelang uns ein Entlastungsangriff, der durch ein Foul im 16er gestoppt wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte André  ganz sicher und zeigte keine Nerven. Die letzten Minuten des Spiels verteidigten wir mit Mann und Maus und erkämpften uns so nicht ganz unverdient unseren 1. Saisonsieg.

Nach toller Moral und 30 Minuten in Unterzahl war es umso schöner den ersten Dreier eingefahren zu haben. Die Erleichterung war riesengroß und so feierten wir ausgelassen auf dem Platz und in der Kabine.

Für mich war es auch ein besonderer Sieg, da ich in der Vergangenheit 2 Jahre für Donaufeld gespielt und keine so guten Erinnerung an diese Zeit habe, aber darauf möchte ich jetzt nicht genauer eingehen, da für mich nur das hier und jetzt zählt und der erste Sieg der Saison.

Es war ein erster Schritt in die richtige Richtung für uns, jedoch nicht mehr und nicht weniger. Wir müssen weiter an uns arbeiten und bereits am Freitag Abend im Heimspiel gegen Austria 13 alles für den nächsten Erfolg geben.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s